Hans-Georg Maaßen ist ein Antisemit

2021-05-14


In der Presse ist derzeit die Diskussion im Gange, ob der ehemalige Geheimdienst-Leiter und heutige Bundestagskandidat Hans-Georg Maaßen nun ein Antisemit ist oder nicht. Aus der Tagesspiegel-eigenen Analyse geht ein klares "Ja" hervor!

Dies folgt logisch aus diesem immer wieder aufgeführten Zitat: "Wir können die Welt nicht retten. Wir haben schon zweimal versucht, die Welt zu retten und es ist schief gegangen" (Hans-Georg Maaßen im Interview).

Im historischen Kontext geht es um die beiden Weltkriege, wobei sich Maaßen mit dem Wort "wir" klar zu beiden Weltkriegen bekennt. Ich unterstelle hier, dass Maaßen seine Aussage ernst und nicht ironisch gemeint hat. "[...] schon zweimal versucht, die Welt zu retten" ist ein klares Bekenntnis, dass Maaßen die Weltkriege als legitime und positive Aktion darstellt. Dies ist für sich schon einmal ungeheuerlich und eines Kandidaten für den Deutschen Bundestag nicht würdig!

Warum wurde denn der Zweite Weltkrieg geführt? Wikipedia hilft freundlicherweise weiter: Nicht zuletzt wurde demzufolge durch die Nationalsozialisten unter Hitler die "rassistische Neuordnung des [europäischen] Kontinents" als Ziel formuliert, und auch die "Endlösung der Judenfrage" (d.h. die Ermordung der Juden).

Indem sich Maaßen dermaßen mit dem Zweiten Weltkrieg und seinen Zielen identifiziert, muss er also als Antisemit betrachtet werden.





Impressum, Datenschutzerklärung