Anti-russische Propaganda bei der Tagesschau.de

2020-06-26


Hier ein besonders penetrantes Beispiel für anti-russische Propaganda bei der Tagesschau: https://www.tagesschau.de/investigativ/afd-landtag-bayern-101.html

Im Anreißer wird ein "Mitarbeiter der AfD-Fraktion im bayerischen Landtag" erwähnt, der sich angeblich "für eine Vorherrschaft Russlands in Europa" einsetzt.

Damit soll offenbar eine Unterwanderung Europas durch Russlands suggeriert werden. Mag ja sein, dass der Mitarbeiter Kontakte zu russischen Think-Tanks, Politikern und Lobbyisten hat. Deshalb aber eine "Vorherrschaft Russlands" über uns in Europa herbeizureden, halte ich für echt unsäglich.

Ganz in der Tradition der kalten Krieger aus den 60ern und 70ern. "Die Russen kommen!!1!" Ich schätze, das nennt man "konservativ"?

Werden bei der Tagesschau keine Journalisten (mehr) beschäftigt? Die Autorin des Artikels ist laut LinkedIn-Profil "Master's degree (Magister Artium), Communication Sciences, Sociology, French Language and Literature" - also eber Werbefachfrau statt Journalistin. Ich bin ja dafür, solche Artikel als Propaganda ("Werbung") zu kennzeichnen.




Impressum, Datenschutzerklärung